{Rezension} Der Kuss der Lüge- Die Chroniken der Verbliebenen

Hallo Leute!
Nachdem man dieses Buch irgendwie überall gesehen hat und es ja auch irgendwie allen gefallen hat, wollte ich dieses Buch auch sofort lesen und hier findet ihr jetzt meine Meinung zu Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson. Viel Spaß :)


Titel: Der Kuss der Lüge- Die Chroniken der Verbliebenen
Autor: Mary E. Pearson
Verlag: Lübbe One
Teil: 1 von 4
Seiten: 559
Preis: 18,00€ (Hardcover) / 13,99€ (e-Book)
Bewertung: 3,5/5 Einhörner

Klappentext:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...
Quelle: Lübbe One

Meine Meinung:
Ich habe immer keinen Plan, wie ich Rezensionen beginnen soll. Ich fange einfach mal mit meinem ersten Eindruck an: Der Klappentext hat sich mega spannend angehört und die ersten Seiten des Buches waren auch mega interessant. Denn es beginnt damit, dass unsere Protagonistin Lia mit gerade mal 17 Jahren verheiratet werden soll. Darauf hat sie aber absolut keine Lust und entschließt kurzerhand, mit ihrer Zofe Pauline zu fliehen. Nach einer langen Reise kommen sie bei Paulines Tante in einer kleinen Hafenstadt an und beginnen dort, sich ein neues Leben aufzubauen. Mein erster Eindruck von Lia war sehr positiv. Nicht nur, dass sie unglaublich mutig ist, da sie geflohen ist, sie ist überhaupt kein verwöhntes kleines Prinzesschen. Denn sobald sie ihr altes Leben verlassen hat, legt sie auch die Rolle der Prinzessin ab. Das hat sie mir am Anfang sehr sympathisch gemacht.
Natürlich bleibt Lias Flucht nicht ohne Folgen. Dem Prinzen, den sie hätte heiraten sollen, passte das Verhalten von Lia nämlich so gar nicht. Denn ER wollte eigentlich SIE sitzen lassen. Die Flucht hat in ihm aber den Wunsch geweckt, zu wissen, wer ihm zuvorgekommen war, und so macht er sich auf die Suche nach ihr. Doch nicht nur der Prinz ist ihr auf den Fersen, denn ein drittes Königreich hat einen Attentäter nach ihr geschickt. Und so laufen sich die drei über den Weg, ohne zu wissen, wem sie da gegenüberstehen. Und jetzt kommen wir zu dem Punkt, den alle so toll fanden, ich aber irgendwie nicht so wirklich. Denn es gibt Kapitel, die aus der Sicht des Attentäters und des Prinzen geschrieben sind, und es gibt Kapitel, die aus der Sicht von Kaden und Rafe geschrieben sind. Kaden und Rafe sind Prinz und Attentäter, nur weiß man bis zu einem gewissen Punkt nicht, wer wer ist. Da es hierbei allerdings nur zwei Möglichkeiten gab, war ich schlussendlich nicht sonderlich überrascht, als die Auflösung kam. Gerade auch, da Lia gar nicht versuchen muss, dies herauszufinden, da sich ja nicht einmal weiß, wen sie da vor sich hat. Damit hat mich dieser Teil der Geschichte und diese künstliche Spannung darum nicht wirklich begeistern können. Der Rest der Handlung konnte mich gut unterhalten, auch wenn sie mir an einigen stellen zu langatmig und langweilig war. Doch vor allem die letzten 150 Seiten waren echt spannend, da Lia von sehr vielen Geheimnissen erfährt, die die ganze Geschichte in ein anderes Licht rücken.
Was die Liebesbeziehung angeht, fand ich sie in diesem Buch weder negaativ noch positiv, sie war halt einfach dabei. Ich habe jedoch das Gefühl, dass sich dieser Aspekt der Geschichte im nächsten Band in eine Dreiecksgeschichte so gar nicht nach meinem Geschmack entwickeln wird...

Fazit:
Das Buch konnte mich, trotz einiger etwas langatmigen Passagen, gut unterhalten, vor allem die letzten Seiten waren wirklich spannend. Das, was dieses Buch angeblich zu etwas besonderem machen soll, hat bei mir jedoch seine Wirkung total verfehlt und mich eher gelangweilt.

 
Euer Einhorn 

Kommentare:

  1. Hey,

    das Buch möchte ich schon seit einer Ewigkeit lesen. Man findet es auf den Social Media Seiten ja überall. Du hast da wirklich eine schöne Rezension geschrieben! Ich muss es mir auch endlich kaufen. :)

    Liebe Grüße x
    Sara

    AntwortenLöschen